Das sündige Dorf

 

Premierenbericht:

Die Heimatbühne Palling startete mit dem Dreiakter "Das sündige Dorf" in die Theater-Saison.

Das Stück aus der Feder von Max Neal ist unter anderem bekannt aus dem Komödienstadel im bayerischen Fernsehen. Bei der Premiere im Michl-Saal erhielten die Pallinger Theaterer vom Anfang bis zum Schluß begeisterte Reaktionen aus dem Publikum, das mit einer kurzweiligen, aktionsgeladenen und humorvollen Geschichte, sowie stimmigen Leistungen der einzelnen Akteure teils aus dem Lachen nicht mehr herauskam.
Harte Zeiten für den Bauern Thomas Stangassinger (Christian Berreiter): seine Frau Stasi (Heidi Jung) hat andere Ansichten über die Macht-Verhältnisse am Salma-Hof als ihr Mann, Magd Leni (Verena Thaler) will sich nicht so recht an die "Dorf-Ethik" halten und zu allem Überfluss haben die beiden Söhne Sepp (Wolfgang Helmberger) und Toni (Andreas Perschl) einen handfesten Streit, wer von ihnen die hübsche Vevi (Barbara Gastager) heiraten darf. Die Vevi "hat doch hint' und vorn nix", so der Bauer "und des duad koa Guad, wenn so ein armes Mädchen in einen reichen Hof einheirat'". Pech für den Bauern, dass die Verhandlungen mit Alois Vogelhuber, dem Bauern von Langerberg (Herbert Brandl jun.) um die Heirat von Sepp und Vogelhuber-Tochter Afra (Katharina Tasser) aufgrund seines eigenen Geizes gescheitert sind.
Sagfeiler Korbinian (Gerhard Huber) - Vater von Vevi - steht dem Bauern mit Rat und Tat zur Seite, erweist sich aber aufgrund seiner Tollpatschigkeit nicht immer als die gewünschte Hilfe beim Ansinnen, die Hochzeit mit einem der Stangassinger-Söhne zu verhindern. Das "großzügige" Angebot des Bauern, ihr eine Stelle als Magd bei seiner Schwester in Beilngries zu vermitteln, lehnt Vevi dankend ab. Sie ist zufrieden als Bedienung im "Roten Ochs'n".
Stasi ihrerseits ist mit der Hochzeit mehr als einverstanden - "de Vevi gibt amoi a guade Bäuerin ab!". Und so verlangt sie von Vevi, sich zwischen Sepp und Toni zu entscheiden - deren Entscheidung fällt auf den Sepp, der die Vevi gleich erfreut in die Arme schließt.
Thomas hingegen sträubt sich immer noch vehement gegen die Hochzeit. Als ihm Bürgermeister Riedlechner (Thomas Perschl) die "freudige" Nachricht überbringt, dass der Bauer als Muster ehelicher Treue vom Gemeindeausschuss einstimmig zum Kirchenpfleger gewählt worden ist, kommt Stangassinger gehörig ins Schwitzen...
Spielleiterin Heidi Jung hat ihre Spieler wieder bestens auf ihre Rollen vorbereitet. So stand am Ende ein unterhaltsamer Abend, bei dem die lustigen Szenen ebenso ihre Wirkung zeigten, wie die fein herausgearbeiteten Details der Charakteure.
Unterstützt wurden die Spieler von vielen fleissigen Helfern hinter der Bühne: Gerold Jung, Josef Gröbner und Rudi Guggenberger sorgten für den reibungslosen Ablauf der Bühnentechnik, für die Maske und die passenden Frisuren waren Traudi Huber, Fine Oberlechner, Christa Märkl und Ingrid Huber verantwortlich. Das Bühnenbild - die Bauernstube - wurde von Traudi Huber und Julia Mörtl aufwendig und detailreich gestaltet. Als Souffleuse stand Sylvia Vogel parat. Unter der Gesamtleitung von Vorstand Christian Berreiter konnte man so einen perfekten Theaterabend anbieten.

Warum sich Bauer Stangassinger so energisch gegen die Hochzeit einsetzt und ob und wie sich die Turbulenzen am Salma-Hof lösen lassen, können Sie noch an folgenden Spielterminen sehen: 28. und 29. Oktober, 4.,5.,10.,11.,12.,17.,18.,19.,25. November, sowie am 2. und 3. Dezember jeweils um 20 Uhr.

Zudem findet am 8. November ein Auftritt für Behinderte mit ihren Begleitern bei freiem Eintritt statt. Karten für die Termine sind erhältlich bei TV-Radio Pannier, Buchetstr.35 in Palling oder unter der Nummer 01573-2482937 von Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr und samstags von 08.00 bis 12.00 Uhr.

 

2016_10_20_Theater_das_sundige_Dorf
2016-10-20_Theater_Das_sundige_Dorf_2016-20-Okt._0033
2016-10-20_Theater_Das_sundige_Dorf_2016-20-Okt._0162
2016-10-20_Theater_Das_sundige_Dorf_2016-20-Okt._0068
2016-10-20_Theater_Das_sundige_Dorf_2016-20-Okt._0236
1/5 
stop start bwd fwd

Nachspieltermine

Drei mal hat die Heimatbühne Palling ihr Stück "Das sündige Dorf" bisher gespielt und die Reaktionen sind so überwältigend, dass bereits jetzt zwei Nachspieltermine festgelegt wurden. Zusätzlich zu den bekannten Spielterminen wird die Heimatbühne Palling nun auch am Mittwoch, den 23. und am Donnerstag, den 24. November im Michl-Saal in Palling - jeweils um 20 Uhr - auf der Bühne stehen. Karten für die Nachspieltermine und die restlichen Termine sind erhältlich bei TV-Radio Pannier, Buchetstr.35 in Palling oder telefonisch unter 01573-2482937, von Montag bis Freitag jeweils von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr und an Samstagen von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

 

weiterer Nachspieltermin

Bereits viele Zuschauer hat die Heimatbühne Palling mit ihrem Herbsttheater "Das sündige Dorf" begeistert. Aufgrund der hohen Kartennachfrage wird nun ein weiterer Nachspieltermin in den Spielplan aufgenommen: am Donnerstag, 1.12. wird das Stück von Max Neal zusätzlich aufgeführt, wie gewohnt im Michl-Saal in Palling um 20 Uhr. Karten für diesen Abend, sowie alle ursprünglichen Termine gibt es bei TV-Radio Pannier, Buchetstr.35 in Palling oder unter 01573/2482937.

 

Vorbericht

Am Montag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) beginnt der Kartenvorverkauf für das Herbsttheater der Heimatbühne Palling. Die Pallinger Theaterer geben dieses Jahr das Stück "Das sündige Dorf" aus der Feder von Max Neal zum Besten. Die Proben unter der Leitung von Heidi Jung (wieder in einer Doppelrolle als Spielleiterin und Spielerin) laufen bereits seit mehreren Wochen auf Hochtouren. In der Komödie, die unter anderem auch durch die Aufführung im Komödienstadel bekannt ist, geht es um Turbulenzen am Hof von Thomas Stangassinger, nachdem sich dessen beiden Söhne Sepp und Toni in das selbe Mädchen verliebt haben. Ob und wie sich die Irrungen und Wirrungen am Stangassinger-Hof lösen ist an ca. 20 Spielterminen von 22. Oktober bis 3. Dezember zu sehen, darunter ist wie jedes Jahr eine Behindertenvorstellung mit kostenlosem Eintritt für Behinderte mit ihren Begleitern am 8. November.

Karten gibt es bei TV-Radio Pannier in der Buchetstraße 35 in Palling oder telefonisch unter 01573-2482937, jeweils Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr und an Samstagen von 8 bis 12 Uhr.

gruppe web 2016

stehend v.l.: Wolfgang Helmberger, Herbert Brandl jun., Andreas Perschl, Thomas Perschl, Gerhard Huber.

sitzend v.l.: Heidi Jung, Barbara Gastager, Christian Berreiter, Verena Thaler, Kathi Tasser

 

 

 

 

index